News

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

15.12.2013

BVK folgt VPV-Aufforderung!

Kein Verständnis zeigte die VPV zur bekannt gewordenen Lohnerhöhung für den Chef der BVK und forderte ein Rückkommen auf diesen Entscheid. Das Unverständnis wurde auch von breiten Kreisen in der Politik und bei den Versicherten zum Ausdruck gebracht. Die VPV hält fest, dass die Forderung zur Lohnerhöhung nicht vom Chef der BVK, Thomas A. Schönbächler, gekommen ist, was ihn entsprechend aus der Schusslinie nimmt. Die VPV erwartet nun vom Stiftungsrat, dass er – wie auch von der VPV gefordert – einen gangbaren Weg für eine Lösung sucht, welcher Akzeptanz findet. Die Stiftungsratsmitglieder der VPV bieten hierfür ihre Mitarbeit.

Die VPV ist überzeugt, dass nur mit einer Bereinigung der Situation das Vertrauen in der Öffentlichkeit zurück gewonnen werden kann. Zudem erwartet die VPV vom Stiftungsrat in Zukunft mehr Sensibilität in solch heiklen Fragen um die Glaubwürdigkeit der Sanierungsarbeiten in Zukunft nicht in Frage zu stellen.

(sh. auch Stellungnahme VPV vom 11.12.13)



Vereinigte Personalverbände des Kantons Zürich (VPV)

Die VPV sind die Dachorganisation der Zürcher Verbände des Staatspersonals und vertreten über 20'000 Mitglieder im Kanton Zürich.

Zürich, 15. Dezember 2013/pr

Für Auskünfte:



Peter Reinhard, Präsident VPV, Kloten, +41 (0)79 402 38 82, reinhard@vpv-zh.ch



Zurück zur Übersicht